2012

20.05.12 | Wölfe empfingen Wanderers

Schüler mit Split in Werl

Das Schülerteam der Dortmund Wanderers war zu Gast bei den Werler Wölfen. Ins erste Spiel startete das Team von Marcus Börner und Oliver Görich perfekt

. Durch einen 2-RBI Double von Lorena Wolf gingen die Wanderers bereits im ersten Inning mit 3-0 in Führung. Auch im zweiten Inning blieb der Nachwuchs aus Dortmund aggressiv am Schlag und konnte durch Hits von Nils Michaelis und Marc Sperling sowie ein Double von Marc Wiederstein weitere sechs Runs scoren. Zwei weitere Hits von Nils Michaelis und Marc Wiederstein sorgten für den 11-0 Endstand nach drei Innings. Nils Michaelis als Pitcher zeigte wieder einmal eine fantastische Leistung auf dem Mound und sorgte mit fünf Strike-Outs für das zweite Shut-Out der Saison.

Der Start ins zweite Spiel war weitaus schwieriger. Der Werler Starting-Pitcher Nicolas Göbert hielt die Wanderers von Beginn an kurz und ließ nur wenige Baserunner zu. Trotzdem war das Spiel bis zum letzten Inning sehr eng. Die Wanderers-Pitcher Mel Börner, mit insgesamt acht Strike-Outs und Lorena Wolf im letzten Inning mit zwei Strike-Outs, zeigten eine sehr gute Leistung, so dass drei Outs vor Spielende die Dortmunder noch mit 4-2 in Front lagen. Zwei dicke Fehler im Feld und ein folgendes Double von Luca Rammelmann, drehten jedoch das Spiel im letzten Moment doch noch zu Gunsten der Wölfe. Endstand 4-5.

Überragender Spieler des Spieltages war Marc Wiederstein der bei sechs At Bats mit drei Hits und einem Double, sowie zwei Walks einen On-Base-Percentage von 1000 erreichte.

„Wir werden versuchen positive Schlüsse aus den Spielen zu ziehen. Es ist sehr schade, dass wir trotz der überzeugenden Pitching-Leistungen diesen Zwei-Punkte-Vorsprung kurz vor Schluss noch verschenkt haben. Aber so ist das im Nachwuchssport. Wenn der Druck steigt, werden in den entscheidenden Momenten vermeidbare Fehler gemacht, die dann zu Niederlagen führen. Ich hoffe die Kinder lernen aus diesen Erfahrungen und machen es beim nächsten Mal besser.“


zurück

Video zum ELBCamp

Video vom ELBCamp